Wohnprojektetag NRW 2019: Bezahlbaren Wohnraum selbst schaffen in eigener Trägerschaft

Der 17. Wohnprojekte-Tag NRW findet am Freitag, 27. September 2019 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

Wohnen wird teurer, und gemeinschaftliches Wohnen ist von dieser Entwicklung nicht ausgenommen. Insbesondere die Baupreise steigen, teilweise sind es aber auch Realisierungsstandards oder Ansprüche an das Wohnen, die zu Kostentreibern werden. Für Wohnprojekt-Initiativen mit gemischter Vermögens- und Einkommensstruktur stellt dies eine besondere Herausforderung dar. Die kostengünstige Realisierung von Wohnraum ist aber letztlich für alle Wohnprojektgruppen ein wichtiges Thema.

Auf der anderen Seite stellt der gemeinschaftliche Ansatz ein spezifisches Potenzial dar, um Wohnraum kostengünstig zu erstellen. Der Wohnprojektetag zeigt Ansätze auf, wie mit der Problematik der Kosten bei Projekten in eigener Trägerschaft umgegangen werden kann.

Das Tagungsprogramm geht von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Nach einem einführenden Vortrag und einer kurzen Gesprächsrunde am Vormittag wird es zwei Forenphasen geben, bei denen parallel jeweils zwei Themen intensiver bearbeitet werden.

Anmeldeschluss: 23. September 2019!

Der Wohnprojektetag ist eine Kooperationsveranstaltung von WohnBund-Beratung NRW (Bochum) und Stiftung trias (Hattingen).

Der 17. Wohnprojekte-Tag wird u.a. unterstützt durch die GLS-Bank

logo trias     GLS_Logo_RGB_800px